SMG Treppen > Galerie > Zweiholmtreppen > Zweiholmtreppe ZHT 2700

Zweiholmtreppe ZHT 2700

Zweiholmtreppe ZHT 2700

" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_1.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_1-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_2.jpg 1024w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_2-300x225.jpg 300w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_2-768x576.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_2-96x72.jpg 96w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_3.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_3-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_4.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_4-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_5-1.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_5-1-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_6.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_6-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_7.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_7-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" srcset="https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_8.jpg 768w, https://smg-treppen.de/wp-content/uploads/2020/03/ZHT_2700_8-225x300.jpg 225w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px

Ein Doppelhaus in Groß-Glienicke, zwischen Berlin und Potsdam gelegen, ist die Heimat der Zweiholmtreppe ZHT 2700. Genau genommen sind es zwei Treppen, da natürlich jede Doppelhaushälfte eine eigene Treppe bekommen hat.

Die Zweiholmtreppe ZHT 2700 wartet mit einer Reihe individueller Lösungen auf. Neben Tritt- & Setzstufen entschied sich der Bauherr für eine Wandscheibe aus furnierter Tischlerplatte, passend zu den restlichen Holzteilen, die unter dem oberen Lauf endet. Das Handlauf, unten als Wandhandlauf beginnend, windet sich mit zwei Krümmlingen durch die Wendelung und wird danach zu einem Geländer mit senkrechten Edelstahlstäben. Die Enden des Handlauf sind nochmals mit einem Bogenelement versehen, so dass der Handlauf sich zur Wand hin wieder schließt. Ungewöhnlich in der Formensprache, auch weil in der Wendelung auf ausdrücklichen Kundenwunsch alle gewendelten Stufen auf einen Punkt zusammen laufen. Somit springt der Handlauf nahezu senkrecht nach oben und ähnelt in diesem Bereich eher einer Haltestange als einem mitlaufenden Handlauf.

Die Ausführung dieser Treppe erfolgte in zwei Bauabschnitten. Zuerst die Montage der Stahl-Unterkonstruktion der Treppe und der Holz-Unterkonstruktion der Mittelwand im Rohbau. Nach Beendigung des gesamten Innenausbaus erfolgte die Montage der finalen Holzteile wie Stufen, Setzstufen, Mittelwand und Geländer. Selbstverständlich mussten alle Einzelteile millimetergenau schabloniert und aufgemessen werden.

Die Faltwerkoptik ist aktuell ein großer Trend bei Innentreppen und von vielen Kunden nachgefragt. Die Stufen laufen dabei in der Regel bis zur Wand. Hier gilt für die Bauherren zu beachten, dass die die Wandoberfläche gegen eine Verschmutzung mit einen geeigneten Anstrich zu versehen ist. Normale Wandfarbe reicht in der Regel nicht aus. Beim Reinigen der Treppe würde sonst unweigerlich die Wand verschmutzt werden.

Treppenbeschreibung ZHT 2700

Zweiholmtreppe mit 1/2 gewendelten Grundriss, Holme aus Rechteck-Hohlprofil 80 x 50 mm, gebohrt für die Stufenbefestigung. Die notwendigen Querstreben sind aus Rechteck-Hohlprofil 60 x 40 mm. Stufen aus 40 mm Eiche, Setzstufen aus Eiche 18 mm als Faltwerk ohne Untertritt gefertigt. Die Mittewand besteht aus einer Tragkonstruktion aus Kiefern-Kanteln 72 x 86 mm, die mit der Treppe und dem Boden verschraubt sind. Die Verkleidung aus 19 mm dicker Eiche furnierter Tischlerplatte verläuft vom Boden bis unter die Stufen. An den Ecken sind die Platten auf Gehrung zusammen gefügt. Der Handlauf, rund 40 mm im Durchmesser, ist in den Wendelungen mit Krümmlingen gefertigt und verläuft vom Antritt bis zum Austritt ohne Unterbrechung. Im oberen Bereich sind senkrechte Geländerstäbe aus 20 mm Edelstahlrohr eingebaut. Die Oberfläche aller Holzteile ist mit einen grau pigmentierten Öl endbehandelt.