SMG Treppen > Blog > Liberty Department Store

Liberty Department Store

Liberty Department Store

Fachwerkhäuser verbinden wir mit ländlicher oder kleinstädtischer Idylle, mit alter Handwerkskunst oder mit Häusern vergangener Zeiten, die es geschafft haben zu überleben. In Deutschland zählen Quedlinburg, Esslingen, Bamberg und Rothenburg ob der Tauber zu den Top 10 Fachwerkstädten, um nur einige zu nennen. Vermutlich keiner denkt bei Fachwerkhäusern an London. Und doch gibt es gerade in London ein Fachwerkhaus der Extraklasse – Liberty Department Store.

Arthur Lasenby Liberty wollte nach 10jähriger Angestelltentätigkeit endlich sein eigenes Geschäft eröffnen und kaufte mit geliehenem Geld den ersten Laden in der Great Marlborough Street. Waren aus Ostindien, insbesondere Stoffe, Möbel und Dekorationsartikel waren das Erfolgsgeheimnis. Spektakulär war eine Aktion, wo 24 indische Handwerker einem Dorf ähnlich im Liberty Department Store ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen mußten. Heute sicherlich etwas fragwürdig, damals aber ein großer Erfolg. Und so wuchs das Geschäft immer weiter. 1924 erweiterte die Architektenfamilie Hall das Kaufhaus. Das Fachwerk, dass bis heute den Charakter des Kaufhauses prägt entstammt zwei Schiffen. Balken, Bretter und Geländer wurden den Schiffen entnommen, umgearbeitet und als Haus wieder neu zusammengebaut. Lampen an Gliederketten, geschnitzte Ornamente und einige andere Details könnten den Besucher darauf hinweisen, wirklich erkennen tut man es nicht. Es war vermutlich weniger der Recyclinggedanke als vielmehr die wirtschaftliche Rezession und das Ausmustern der letzten Schiffe aus Holz in den 1920er Jahren, die eine solche Neunutzung des Holzes begünstigt haben. Wenn man bedenkt, dass das Holz als Schiff schon 100 Jahre auf dem Buckel hatte, als es zum Liberty Department Store verbaut wurde, sind es immerhin schon 250 Jahre.

Auch heute noch ist das Liberty ein tolles Geschäft, wo man Waren bekommt, die nicht Mainstream sind. Waren, die nicht an jeder anderen Ecke der Welt zu haben sind, Waren mit einem einzigartigen Charakter aus kleinen Manufakturen, von bekannten Designern und vorwiegend mit asiatischem Hintergrund. Kleine Abteilungen, etwas dunkel, aber mit ganz viel Flair so trifft die Beschreibung am besten.

Und die Treppen …, dreiläufige Wangentreppen verbinden jede Etage mit der nächsten. Ganz aus Eiche mit einem tollen Treppenauge, einem aufwendig profiliertem Wandhandlauf und einem tollen Geländer passen sie perfekt zum Rest des Hauses. Manchmal knarrt und quietscht das Holz leise. Und jeder Besucher, der die Geschichte mit den Schiffen kennt, wird sich fühlen wie auf einem der großen Segelschiffe der Ost-Indian-Company.

SMG Treppen